Bookmark and Share

Können Haarausfall und das Stillen in einem direkten Zusammenhang stehen? Ja, durchaus. Der Haarausfall in der Stillzeit kann entstehen, wenn die Belastung für den weiblichen Organismus der stillenden Mutter zu gross wird und gegensteuernde Massnahmen ausbleiben ..

Denn die permanente Milchproduktion fordert dem weiblichen Körper zusätzliche Energien ab. Der Bedarf an Ruhe, Entspannung und vor allem Vitaminen, Mineralien und anderen Vitalstoffen, steigt somit auch. Deshalb ist es sehr wichtig, nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch in der Stillzeit dem Körper ausreichend Regenerationsmöglichkeiten sowie eine zweckmässige Ernährung bereitzustellen.

Eine zweckmässige Ernährung in der Stillzeit ist abwechslungsreich, bunt, überwiegend vegetarisch sowie reich an Vitalstoffen (Vitamine, Mineralstoffe etc.). Auch ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel auf natürlicher Basis können dem Haarausfall durch Stillen entgegenwirken, indem der erhöhte Vitalstoffbedarf durch die körpereigene Milchproduktion ausgeglichen wird.

Vitalstoffe werden für alle wichtigen Körperfunktionen benötigt - das Haarwachstum und die Milchproduktion selbstverständlich inbegriffen. Industriell hergestellete Lebensmittel .. unreif geernte Früchte, die auf den langen Weg nach Europa geschickt werden oder die Überdüngung des Bodens sind NUR 3 Gründe, warum unsere "gewohnte", weit verbreitete Ernährungsweise oft nicht ausreichend Vitalstoffe enthält. Eine geschickte Zusammenstellung von Lebensmitteln oder ein Nahrungsergänzungsmittel können deshalb dem Haarausfall durch Stillen entgegenwirken. Der Haarausfall in der Stillzeit ist behandelbar. Hier finden Sie einige ausgewählte Optionen ..